Unvergessliches Ostergeschenk

Giuliano Buonafede war das Stadionkind beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt.

Besser hätten die Osterfeiertage für Giuliano Buonafede nicht enden können, immerhin ging für den Achtjährigen beim Heimspiel der Wölfe gegen Eintracht Frankfurt ein Traum in Erfüllung. Als Stadionkind konnte der Wolfsburger einen exklusiven Blick hinter die Spieltags-Kulissen werfen, betrachtete die Grün-Weißen, darunter auch seinen Lieblingsspieler Maximilian Arnold, beim Aufwärmen direkt am Spielfeld der Volkswagen Arena und gab Stadionsprecher Georg Poetzsch ein professionelles Interview, das auf der großen Videoleinwand gezeigt wurde – ein unvergesslicher Tag für den Drittklässler, der selbst als Torwart oder Innenverteidiger beim TV Jahn Wolfsburg aktiv ist. „Mein Ziel ist es, VfL-Spieler zu werden“, verriet Giuliano, der von seiner Mutter Sandra begleitet wurde. Seine Familie, die durch und durch die Wölfe unterstützt, hatte den Jungen mit dem tollen Tag an Ostern überrascht. Dieses Geschenk wird das langjährige WölfiClub-Mitglied sicher niemals vergessen.

Jetzt Stadionkind werden